The Gospel-Sisters Gratis bloggen bei
myblog.de

Newsbox

Nach vielen Jahren, in denen sich hier nichts verändert hat, haben wir die Page wieder ausgegraben und sind voller Motivation hier einiges zu erneuern. Der Chor hat sich in seiner Konstellation ziemlich geändert und es sind einige neue Mitglieder dazu gekommen und einige "alte" Mitglieder haben uns (leider) verlassen. Es wir eine Weile dauern, doch wir geben unser bestes diese Seite wieder in neuem Licht erstrahlen zu lassen! Lg, Anja!

Über uns

Anja
Anna
Anne
Caroline
Carolin
Janin
Lisa-Marie
Miriam
Robert
Sandra
Siegrun
Simone
Sophia
Tanja
Thomas
Willy

Von uns

Konzerttermine
Artikel
Dänemark 2006
Dänemark 2007
Dänemark 2008
Bad Hersfeld 2007
Bilder
Früher
Spaßfotos

Mit uns

Happy Beetles
Key- Action

Credits

Layout © Carolin
Bilder © Gospel-Sisters
powered by myblog.de
Brushes © Moargh.de, Chinaberry Brushes, Strange Angels, Artflower, The White Whisper & Seishido.

Home Archiv Gästebuch Forum Abonnieren eMail us!

Mehr zu unserer Entstehungsgeschichte findet ihr hier.



So, hier ist jetzt der lang versprochene Reisebericht über unsere zweite Fahrt nach Dänemark.

Er ist länger geworden, als ich es ursprünglich gedacht hatte. Aber so können die, die nicht dabei waren, nachfühlen, wie schön es war. Und die, die dabei waren, haben was zu Lachen

Okay, dann kommt noch einmal mit auf die Reise...


Freitag, 26. 1. 2007
Nachdem wir im Sommer 2006 schon einmal dieses Land besucht hatten, brechen wir am 26. Januar 2007 wieder gen Norden auf. Allerdings muss uns unsere Obersister Siegrun allein auf die Reise schicken , denn sie liegt mit hohem Fieber im Bett. Also ersetzt Tanjas Mama Beate unser Organisationstalent und so können wir pünktlich um 08.10 Uhr (nachdem Franzi alle Taschen mit den Worten „Du hast da alles reingekriegt??!!“ inspiziert hat… ) am Bahnhof in Salzungen starten.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

In Eisenach steigen wir das erste Mal um und entwerfen recht schnell die Idee des Reisetagebuchs für Horst und Elsbeth. Für die beiden ist es im übrigen die Verlobungsreise.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Nachdem Fulda noch einmal umsteigen, geht’s weiter nach Hamburg. Dort treffen wir die Simi, die von ihrer Arbeit als AurPair in Schottland zurückkehrte und nun mit uns in den hohen Norden reist.

Weiter geht`s nach Kopenhagen. Die Fahrt verläuft ohne Zwischenfälle. Wir haben Spaß mit den Durchsagen im Zug und die Stimmung bei allen ist einfach prächtig… (okay, bei fast allen ^^): Franzi verfällt lediglch manchmal kurz in Tiefschlafphasen...

In Puttgarden fährt unser Zug dann auf die Fähre MS PRINZ RICHARD (ja, Anja, so hieß die ) und wir genießen die Aussicht an Deck.

Außerdem werden wir Zeugen einer spektakulären Familienzusammenführung: Horst trifft endlich seine Geschwister und Verwandten wieder! Für diese ist kein Weg zu weit und kein Sturm zu stark, um ihren Horst endlich wieder in die Arme schließen zu können!

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Bei uns kommt währenddessen Titanic- Feeling auf.
Simi übernimmt hierbei die kleine (aber extrem wichtige) Nebenrolle des Eisbergs im Sturm…

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Zurück im Zug müssen wir uns dann erst mal von diesen Strapazen erholen…
Als wir dann endlich gegen 18:30 Uhr an unserer Endstation ankommen, kaufen Tanja & Anne einigermaßen gehetzt eine Blue- Card , Tanja macht eine weniger angenehme Begegnung mit der Glasdrehtür und wir erreichen dann gegen 19:30 Uhr unsere Herberge, das DAN HOSTEL.

Nachdem wir unsere Zimmer ausgelost, einigermaßen eingerichtet und bezogen haben, folgt ein sehr… ausgiebiges… Abendessen- Knorr Snack Bar und 5-Minuten- Terrinen… (sorry … Schleichwerbung), doch trotzdem schmeckt es allen und wir haben Spaß

Wir besprechen den nächsten Tag und fallen dann recht früh todmüde in unsere Betten.


Samstag, 27.1.2007
Da wir 9 Mädels sind, die alle auf Körperpflege bedacht sind, stehen wir sehr früh auf. Dank der ultimativen Wick- Energie- Bonbons (ups… schon wieder Schleichwerbung) sind wir auch recht schnell wach… Dann gehen wir zum Frühstück und schlemmen leckeres Müsli und haben dabei einen schönen Ausblick auf 70%…

Als wir dann die Jugendherberge verlassen, werden wir von einem wundervollen Sonnenaufgang begrüßt.


Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Durch diesen Anblick sind wir hoch motiviert und machen uns (…ohne jegliche Zweifel…) auf den Weg zur Kirche. Da in Dänemark auch nur alles 200 Meter von der Jugendherberge entfernt ist, laufen wir auch nur eine gute halbe Stunde...

Wir sind (…im Gegensatz zu allen anderen) pünktlich in der Kirche. Dort werden wir herzlich empfangen und bekommen passende T- Shirts.

Um 9:45 Uhr geht`s dann endlich los: Mr. Lars übernimmt das opvarming und ölt kräftig unsere Stimmen ein.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Danach übernimmt MR. COLIN VASSEL die Leitung. Die Arbeit mit ihm macht unheimlich Spaß und er schafft es, dass wir alle über uns hinauswachsen.

In der Kaffeepause werden wir wie special guests behandelt: Wir dürfen zusammen mit Colin & Mr. Lars in die VIP- Lounge
Danach geht`s weiter. Caro bekommt sogar ein Solo und singt zusammen mit Colin „Till we meet again“

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Wir arbeiten hart bis 17:30Uhr…Danach werden wir zum Abendessen mit Colin und anderen Workshop- Teilnehmern zum Abendessen eingeladen. Die Dänen überreden uns, ein Lied von uns Colin vorzusingen. Zunächst sind wir nicht begeistert, doch schließlich singen wir doch „Somebody`s knocking at your door“. Colin möchte, dass wir dieses Lied am nächsten Tag im Konzert noch einmal zum besten geben. Wir sind sehr geschmeichelt

Anschließend machen wir uns dann wieder auf den kurzen Heimweg. Als wir wieder in der Jugendherberge sind, singen wir nur noch.


Sonntag, 28.01. 2007
An diesem Morgen können wir uns etwas mehr Zeit lassen, da der Workshop erst um 12.00 Uhr beginnt. Also frühstücken wir in Ruhe und anschließend teilt sich unsere Gruppe: Tanja, Franzi, Beate, Simi und Caro gehen schon früher zur Kirche, um an einem dänischen Gottesdienst teilzunehmen. Sophia, Anja, Anne & Miri hingegen machen sich auf den 200 Meter langen Weg zum Strand. Allerdings ist es dort sehr windig und kalt.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Um 11:30Uhr ist aber dann auch dieser Teil der Gruppe in der Kirche. Dort stärken wir uns noch einmal, wir essen wieder schmackhafte 5- Minuten- Terrinen (ich glaube, das wird das Unwort dieser Reise…).
Um 12.15 Uhr fängt dann der zweite Teil des Workshops an. Colin hat eine Band engagiert, die uns jetzt unterstützt. Die Stimmung ist wieder prächtig, auch wenn uns Colin wieder ziemlich schafft.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

In der Mittagspause gehen wir wieder in die Kellerräume der Kirche, ziehen uns um und ölen noch einmal unsere Stimmen.
Um 16:00 Uhr beginnt dann unser fast 1,5 stündiges Konzert. Colin holt wirklich alles aus uns heraus und wir singen wirklich Somebody`s knocking at your door.

Nach dem Konzert findet ein ultimatives Fotoshooting mit Horst, Elsbeth, den Gospel Sisters, Colin und Mr. Lars statt.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Anschließend werden wir wieder zum Abendessen eingeladen. Dieses Mal gibt es Pizza und Mandarinen (nicht wahr, Franzi? )
Die Dänen schenken Colin unsere Cd und er will doch tatsächlich Autogramme von uns! (*boaaaah* ). Bevor wir uns von allen verabschieden, geben wir Colin noch unsere Email- Addy und Homepage (schließlich machen wir ja nicht nur Schleichwerbung… ).

Dann machen wir uns total glücklich auf den kurzen Rückweg und singen die ganze Zeit. In der Herberge nehmen wir die gelernten Lieder alle auf, damit wir sie nie wieder vergessen und sie zu Hause auch der Siegrun vorsingen können. Dann fangen wir alle an, einzupacken und schlafen auch an diesem Abend verhältnismäßig früh... Naja.. alle, bis auf Miri... (Ameisen müssen soooooooooooooo sein...)



Montag, 29. 01. 2007
Die Nacht war im Nachbarzimmer von Tierlauten und einer laut singenden Miri geprägt. Bei den anderen hingegen verlief alles ruhig

Noch einmal genießen wir das herrliche Frühstück in der Herberge, bevor wir dann wieder gen Heimat aufbrechen. Vollgepackt fahren wir nach Kopenhagen und machen dort für circa 2 Stunden den Bahnhof unsicher, bevor wir dann wieder in den EC nach Hamburg einsteigen.

Auch dieses Mal nutzen wir wieder die Fähre. (Schande über mich… ich hab nicht auf den Namen geachtet… ) Dieses Mal ist es nicht ganz so kalt, manchmal scheint sogar die Sonne.

Im Zug entsteht dann endlich das erste vollständige Familienfoto mit allen Verwandten von Horst.

Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

Unsere Züge heimwärts haben irgendwie alle etwas Verspätung, sodass wir glücklicher Weise keinen Zug verpassen.
Die Südthüringen- Bahn (…schon wieder Schleichwerbung) ist jedoch in time, sodass wir pünktlich um 20:41 Uhr von unseren Eltern auf dem sehr belebten Bahnhof in Salzungen abgeholt werden.
Bevor wir uns jedoch trennen, wollen wir gerne noch bei unserer kranken Obersister anrufen und ihr ein Ständchen bringen, doch leider verwählen wir uns, sodass wir beinah bei der falschen Person in den Hörer schreien. Caro kann das nur mit Mühe und Not verhindern.

Dann verabschieden wir uns alle voneinander. 4 wundervolle Tage in Dänemark sind zu Ende!