The Gospel-Sisters Gratis bloggen bei
myblog.de

Newsbox

Nach vielen Jahren, in denen sich hier nichts verändert hat, haben wir die Page wieder ausgegraben und sind voller Motivation hier einiges zu erneuern. Der Chor hat sich in seiner Konstellation ziemlich geändert und es sind einige neue Mitglieder dazu gekommen und einige "alte" Mitglieder haben uns (leider) verlassen. Es wir eine Weile dauern, doch wir geben unser bestes diese Seite wieder in neuem Licht erstrahlen zu lassen! Lg, Anja!

Über uns

Anja
Anna
Anne
Caroline
Carolin
Janin
Lisa-Marie
Miriam
Robert
Sandra
Siegrun
Simone
Sophia
Tanja
Thomas
Willy

Von uns

Konzerttermine
Artikel
Dänemark 2006
Dänemark 2007
Dänemark 2008
Bad Hersfeld 2007
Bilder
Früher
Spaßfotos

Mit uns

Happy Beetles
Key- Action

Credits

Layout © Carolin
Bilder © Gospel-Sisters
powered by myblog.de
Brushes © Moargh.de, Chinaberry Brushes, Strange Angels, Artflower, The White Whisper & Seishido.

Home Archiv Gästebuch Forum Abonnieren eMail us!

Mehr zu unserer Entstehungsgeschichte findet ihr hier.



Mittlerweile ist es zur Tradition geworden, unsere Konzertreisen hier auf der Homepage in Wort und Bild zu dokumentieren. Dieses Mal möchte ich das wieder sehr gerne tun, doch da wir auf unserer dritten Tour nach Dänemark fast mit der gesamten Besetzung und daher mit acht Kameras unterwegs waren, ist es sicher verständlich, dass ich nicht alle Fotos verwenden kann. Ich hab daher was ganz Tolles gemacht – nämlich Fotocollagen, das spart Patz und Zeit beim Hochladen. Ich hoffe, dass meine wundervolle Idee nicht auf Protest stößt. Sollte dies doch der Fall sein, müsst ihr mir das mitteilen und ich überleg mir eine Lösung *grins *

Nun aber endlich:

Reisebericht von Dänemark – Klappe die Dritte

Photobucket Image Hosting

Freitag, 4. 7. 2008

Wieder treffen wir uns am Bahnhof in Bad Salzungen, denn wie bei unserer ersten Tour auch fahren wir zusammen mit dem Tennisclub Bad Salzungen mit dem Bus in den hohen Norden.

Photobucket Image Hosting

Obwohl es sehr früh am Tage ist, die Reisenden wissen sich gut zu beschäftigen. Über ihre Aktivitäten im Bus lässt sich aber streiten…

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Allerdings entwickelt sich die größte Initiative erst nach dem Zwischenstop in einer sehr berühmten Fast Food – Kette, deren Namen ich an dieser Stelle keines Wegs nennen werde, da wir auf unserer Seite keine Schleichwerbung machen.

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Frisch gestärkt und mit grenzenloser Dynamik entwickeln wir eindrucksvoll einen neuen Volkssport, der uns dann auch weiterhin die ganze Zeit begleiten wird…

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Selbst im Bus hört die Freude und Fröhlichkeit aufgrund unseres enormen Bewegungstalents nicht auf…

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Partyfinger – Alarm!

Photobucket Image Hosting

Am Hafen in Puttgarden begrüßt uns endlich die Sonne. Wenn das mal kein gutes Zeichen ist Gut gelaunt gehen wir an Deck und genießen die Fährüberfahrt in vollen Zügen.

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Sogar Marylin Monroe ist mit an Deck ;-)

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Wir beschließen, die Sonne im Bus einzuklemmen und sie das ganze lange Wochenende nicht wieder gehen zu lassen. Dabei sind wir sogar erfolgreich!
Gegen 17.00 Uhr erreichen wir das Tennishäuschen in Ishoj, wo wir abermals sehr freundlich von den Dänen begrüßt werden.
Kurz darauf beziehen wir unsere Zimmer im Danhostel. Anscheinend freuen sich Caro, Sandra, Miri & Lisa ganz besonders über unsere Ankunft. (Sandra, ich lobe dich für deinen körperlichen Einsatz! *grins *)

Photobucket Image Hosting

Doch wir haben gar nicht viel Zeit, daher packen wir die wichtigsten Sachen für den Abend am Strand zusammen und gehen dann zurück zum Tennishäuschen zum Abendessen.

Photobucket Image Hosting

Im Nachhinein muss ich zugeben, dass wir uns das Essen irgendwie schlecht geredet haben. Sieht doch eigentlich gar nicht schlecht aus… die verlorene Schildkröte…

Photobucket Image Hosting

Nur haben wir das zu diesem Zeitpunkt noch nicht so richtig realisiert…

Photobucket Image Hosting

Die ungläubigen Gesichter sprechen ihre eigene Sprache…

Photobucket Image Hosting

Photobucket Image Hosting

Wir erholen uns langsam von diesem Erlebnis und machen uns trotzdem noch immer gut gelaunt auf den Weg zum Strand…

Photobucket Image Hosting

Klar wissen wir noch wo`s langgeht: 200 Meter, immer geradeaus!

Photobucket

Wir nutzen sofort die Gunst der Stunde und stürzen uns in die Fluten.

Photobucket

Photobucket

Da es uns allen danach einigermaßen kalt ist, wird an unserem neuen Lieblingssport gefeilt. Caro schafft im wahrsten Sinne des Wortes den Sprung zur Perfektion:

Photobucket

Die anderen üben noch… mehr (Simi) oder weniger (Lisa) grazil ;-)

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Bei Anne & Caro kommt derweil Titanic – Feeling auf :
„Keep a weather eye on the horizon, Caro“!

Photobucket

Der Abend klingt gemütlich vor unserem Bungalow aus.

Photobucket


Samstag, 5. 7. 2008

Bereits beim Frühstück werden wir überrascht:

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Unser freier Vormittag beginnt perfekt ;-) Und wo können wir wohl am besten relaxen? Richtig, an dem wunderschön warmen Sommertag am Strand in Ishoj!
Also machen wir uns auf den Weg. Dieses Mal ist Anne mit ihrer Luftmatratze bewaffnet, die wir in Gemeinschaftsarbeit unterwegs aufpusten. ;-)

Photobucket

Photobucket

Dann endlich – SONNE SATT!!!

Photobucket

„Unter strahlend blauem Himmel und bei 28° im Schatten und mit einer Zeit, wie wir sie lange nicht mehr hatten…

Photobucket

Komm und mach dir keine Gedanken! Ab ins Wasser, endlich wieder Sonne tanken!“

Photobucket

Neben Marylin Monroe auf der Fähre treffen wir hier an diesem idyllischen Strand sogar noch mehr Prominenz:

Photobucket

Caro mit Orlando Bloom am Strand…

Gegen Mittag machen wir uns auf dem Rückweg, schließlich sind wir nicht zum Faulenzen, sondern zum Arbeiten hier! *grins * Wir treffen Siegrun gegen 14.00 Uhr vor der Kirche zu Ishoj, denn heute geben wir zusammen mit unserem Partnerchor „Ice Glory“ ein gemeinsames Konzert.

Photobucket

Wir wollen die Dänen mit dem Lied „Velsignelsen“ überraschen, allerdings sind dazu noch einige Korrekturen an der Aussprache notwendig.

Als das geschafft ist, ziehen wir uns in die kühlen Kellerräume der Kirche zum Mittagessen und Einsingen zurück.

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Danach folgen die Stellprobe in der Kirche und das Üben zusammen mit Ice Glory.

Photobucket

Photobucket

Die vergnügte Janin & die fröhliche Caro

Photobucket

Photobucket

Nach dem Umziehen entstehen diese Starfotos:

Photobucket

Photobucket

Das Konzert verläuft super. Sogar die Mitglieder des Tennisclubs sind gekommen, um uns zu hören…

Photobucket

Photobucket

Photobucket

So sehen zufriedene Chorleiter nach einem gelungenen Konzert aus:

Photobucket

Zurück im Tennisclub gibt es ein leckeres Abendessen und wir können uns wieder unserer alten Leidenschaft, dem Kickertisch, hingeben.

Abends feiern wir dann in sehr lustiger Runde in Sandras Geburtstag hinein…

Photobucket

Sonntag, 6. 7. 2008

Der heutige Tag ist für uns komplett verplant (…das sind manche am nächsten Morgen auch *grins*)

Photobucket

Unser netter Busfahrer bringt uns am Vormittag nach Kopenhagen, wo wir zunächst Freizeit haben. Die einen plündern den Build- A- Bear- Shop, die anderen amüsieren sich in verschiedenen Einkaufszentren.

Photobucket

Doch der eigentliche Höhepunkt des Tages ist der Besuch im Tivoli- Freizeitpark am Nachmittag.

Ungläubig, aufgedreht und auch ein wenig misstrauisch warten wir brav am Einlass, wir probieren nahezu alle „Fahrgestelle“ aus und haben einen wundervollen Tag.

Los geht`s mit dem überdimensionalen Kettenkarussell…

Photobucket

…bevor wir uns dann todesmutig in den Free – Fall & in die Achterbahn wagen… Allen voran das Geburtstagskind Sandra!

Photobucket

Photobucket

Zugegeben – nicht nur Miri sieht so aus, als bräuchte sie erst einmal eine Pause!

Die gönnen wir uns schließlich dann auch. Am späten Nachmittag treffen wir uns mit denen, die den ganzen Attraktionen kein Vertrauen entgegen bringen konnten und werden dann auch noch von den Dänen zu einem nachmittaglichen Snack eingeladen, denn ein Besuch in einem Freizeitpark macht zweifelsohne wahnsinnig hungrig!

Photobucket

Am Abend fahren wir mit der S – Bahn zurück nach Ishoj und essen dann im Tennisclub Abendbrot, bevor wir dann am späten Abend noch ein bisschen vor unseren Bungalows feiern und dafür sorgen, dass wir den ganzen Knabberkram nicht wieder mit nach Hause schleppen müssen ;-)

Montag, 07. 07. 2008

Alle schönen Dinge gehen einmal zu Ende… Der Tag der Abreise ist gekommen.

Photobucket

Am Tennisclub erwartet uns noch ein wundervolles Frühstück…

Photobucket

…bevor wir dann wieder die Heimreise gen Süden antreten.

Photobucket

Photobucket

Auf der Fähre können wir schon erahnen, dass wir zurück in Deutschland vom Regen begrüßt werden…

Photobucket

(doch das tut unserer Stimmung allerdings keinen Abbruch ;-))

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Außerdem ist auf dieser Reise wieder mindestens ein neuer Insider hinzugekommen (hier ebenfalls in Wort & Bild festgehalten): Unser Bimbo & der Afa des Monats...

Photobucket

Die Busfahrt verläuft ruhig und das war ehrlich gesagt auch nicht anders zu erwarten, weil alle ziemlich geschafft sind. Zwischendurch stehen wir über eine Stunde im Stau und es regnet nahezu die ganze Zeit…

Photobucket

Horst & Elsbeth haben allerdings in ihren Urlaubsoutfits nach wie vor Spaß ^^

Photobucket

Photobucket

Gegen 22:00 Uhr erreichen wir dann schließlich und endlich den Busbahnhof in Bad Salzungen.